Dienstag, 11. Oktober 2016

Meine Reise nach La Reunion


Vorfreude ist die schönste Freude...
Ja , so ist es , aber meiner Meinung ist auch die Aufregung kurz vor Beginn der Reise wundervoll.
Ich selbst empfinde gerade dieses tolle Gefühl. Denn für mich geht es diese Nacht für zwei Wochen
auf eine Insel im Indischen Ozean.
    La Reunion
...Wahrscheinlich hat den Namen noch nie jemand gehört,darum werde ich euch ein bisschen über
die Insel erzählen.
Wie gesagt liegt die Insel im Indischen Ozean und gehört zu Frankreich. Es liegt neben Madagaskar
und Mauritius und somit sehr weit von Deutschland entfernt.( Üff 12 Stunden Flug liegen vor mir)
Wie ihr euch wahrscheinlich denken könnt ist das Klima sehr toll.
Viele von euch fragen sich vielleicht auch wie man darauf kommt auf so eine Insel zu reisen.
Ich habe die Möglichkeit von der Schule gestellt bekommen und schon damals in der 5. Klasse war
es mein Traum da teilzunehmen. Letztes Jahr im Herbst haben wir dann schließlich Infozettel über
den Austausch bekommen , bei mir stand da nichts zur Frage : Ich muss teilnehmen.
Dabei bin ich auch meinen Eltern sehr dankbar,dass sie mir so etwas ermöglichen. Im Mai kamen
nun unsere Austauschpartner und wir hatten echt eine tolle Zeit mit den Franzosen. Wir haben viel
über andere Kulturen kennengelernt und meiner Meinung war dies schon eine tolle Erfahrung und
dahin zu fliegen kann nur noch besser werden.

Wir fliegen mit 25 Schülern aus meinem Jahrgang und noch einen darüber nach La Reunion.
Erstmals geht es mit dem Bus nach Paris und von da aus mit dem Flugzeug nach La Reunion.
Insgesamt sind wir 25 Stunden unterwegs und an schlafen ist nicht zu denken( kennt iht bestimmt auch haha ).
Ich bin schon sehr gespannt wie es ist dort zu leben ! Auch sehr interessant finde ich die dortige Kultur , die Natur und das Klima. Wir haben ein sehr tolles Programm vor uns , denn wir werden bespielsweise den Vulkan dort besteigen , tolle Strände sehen und einfach eine tolle Zeit mit unseren Freunden und Gastschüler. Was ich auch toll an so einem Inselleben finde , dass man immer das Meer vor der Tür hat , als auch , dass man die tollen Früchte sozusagen direkt vor dem Fenster hängen hat hehe.

So ich glaub ich konnte euch mit diesem Post meine Vorfreude zeigen und ich werd euch nach meiner Reise von meinen Erfahrungen erzählen.

Habt ihr denn schon mal ein Austausch gemacht und wohin ging es und wie sind eure Erfahrungen ?


Love
Pia xoxo



Sonntag, 9. Oktober 2016

room decoration | find your inspiration

Viel zu lange habe ich mich nicht gemeldet. Ich möchte jetzt aber nicht ewig Gründe aufzählen, warum ich es zeitlich nicht geschafft habe, sondern gleich mit dem hauptsächlichen Thema des Postes loslegen. Vor ein paar Wochen (oder Monaten?) habe ich schon einen Post über meine Inspirationsquellen geschrieben. Darin habe ich euch aber wie gesagt nur die 'Quellen' vorgestellt. Heute möchte ich ein wenig genauer werden und euch meine neue Dekoration zeigen + über die Menschen schreiben, welche mich inspirieren.


Audrey Hepburn
ich denke jeder von euch kennt sie. Zumindest dieses eine Bild, ich glaube es ist aus dem Film 'Frühstück bei Tiffany's', was es schon seit langem bei IKEA zu kaufen gibt. Ich persönlich kann dieses Bild schon gar nicht mehr sehen. Nicht weil es nicht mag sondern weil ich es mir schlicht und einfach übersehen habe. Ähnlich wie bei Mahlzeiten: wenn ich etwas zu oft esse, brauche ich erstmal eine Pause davon^^ Trotzdem finde ich, Audrey Hepburn ist eine der schönsten Frauen, die ich je gesehen habe. Irgendwie hatte sie etwas außergewöhnliches an sich. Was ich aber viel beeindruckender finde als ihre Schönheit und natürlich  ihr schauspielerisches Talent, ist die Tatsache, dass sie fünf Sprachen beherrschte. Englisch, Niederländisch, Französisch, Spanisch und Italienisch. Als ich darüber gelesen habe, war ich einfach total beeindruckt. Was gibt es eigentlich schöneres, als sich weiter zu bilden und Sprachen zu lernen. Stell dir vor, du kannst viele Länder der Erde bereisen und dich nahe zu Problemlos mit den Einheimischen auf ihrer Sprache verständigen und unterhalten. Ich musste an mein eigenes Leben denken: Was kann ich für Sprachen und was habe ich zur Zeit für Möglichkeiten, Sprachen zu erlernen? In der Schule Englisch und Französisch. Englisch macht mir Spaß aber ich war eigentlich fest davon überzeugt Französisch in der Oberstufe ab zu wählen. Jetzt habe ich diesen Gedanken wieder verworfen. Französisch ist doch eine schöne Sprache,und wie schön wäre es sie gut zu sprechen?

Lana Del Rey
ich liebe einfach ihre Musik. Schon seit Jahren. Und ich liebes es, wie sie einfach das macht, was ihr gefällt. Das sie einfach weiter ihre langsamen Songs singt, auch wenn der Mainstream Geschmack gerade auf etwas anderes steht. Außeredem liebe ich ihren Style. Ich finde sie kommt einfach so ungezwungen echt rüber.

Leonardo Dicaprio
Titanic ist eine Schnulze aber einer meiner absoluten Lieblingsfilme. Auch Catch me if you can und weitere Filme mit ihm mag ich total gerne. Ich würde jetzt nicht sagen, dass ich ihn Inspirierend finde aber als er jung war, sah er einfach gut aus und desalb werde ich das Foto von ohm auch noch irgendwo aufhängen. Hm, jetzt ist er ja leider alt^^

Emma Watson
Harry Potter habt ihr hoffentlich alle gesehen!  (Ich habe letztens mit zwei Freundinnen einen HP Marathon gemacht, wir haben nicht geschlafen und es tatsächlich geschafft!) Auch Ballet Shoes mochte ich total gerne aber sie ist nicht nur eine tolle Schauspielerin sondern engagiert sich sehr für die Rechte von Frauen und ich finde sie wirkt sehr stark, was ich sehr an ihr mag.


               

mit Blitz oder ohne- mir gefällt beides gut


hier könnt ihr meinen Schreibtisch sehen, an dem ich Zugegebenerweise total selten sitze
               

Von welchen Menschen würdet ihr euch Bilder  aufhängen? Wer inspiriert euch, und in wie fern?

Bis zum nächsten Mal,
Leona <3