Dienstag, 13. Dezember 2016

Meine Eindrücke und Erlebnisse von La Reunion // Pia

Huch, schon fast zwei Monate bin ich nun wieder im klaten Deutschland und hab es nicht geschafft mal über meine Erlebnisse und Eindrücke von der Insel zu schreiben.
Aber ich hab es versprochen und versprochen wird nicht gebrochen.










Wirklich unglaublich waren die Aussichten *-*
Das erste Bild entstand auf einer Vanillefarm, welches dort angebaut wird und wir besichtigt haben.
Ich fand die Einfahrt echt toll, weshalb meine Freundinnen, Klara und Kyra, und ich dort Fotos gemacht haben.
Wie ihr seht sind die beiden auch auf meinem zweiten Bild zu sehen, welches bei meinem letzten Bild zu erkennenden Wasserfall geschossen wurde.
Echt unglaublich, dass eine so enorme Wand voll grünes und so ein toller Wasserfall direkt nebeneinander sein können.




Freitag morgen ist in Saint-Paul immer Markt und ich hätte wirklich ewiiiig dort bleiben können.
So viele tolle und leckere Sachen gab es dort.
Früchte, die ich davor noch nie gesehen hab , aber auch reuniosische Spezialitäten konnte man da kaufen.
Die auf dem zweiten Bild zu sehenden und genannten Soussas, sind meine Lieblingspezialitäten. Sie sind frittiert und mit verschiedenen Dingen, wie zum Bespiel Gemüse, Fleisch aber auch Ananas gefüllt - echt himmlisch.
Auch super lecker haben alle Früchte dort geschmeckt !
Meine Gastfamilie hat mir auch eine kreolische Spezialität gezeigt: dafür nimmt man eine grüne/unreife Mango und isst diese mit Salz.







omggg ich vermisse diesen Strand so sehr !!!!!
All diese Bilder sind an oder vor dem Strand Boucan cannot entstanden, welchen ich besonders mochte. Es war ein langer Sandstrand mit einer Promenade und tollem Wassser. Schade war nur, dass man dort nicht baden gehen konnte, da auf der ganzen Insel ein Hai Problem vorliegt ,weshalb es gefährlich ist baden zu gehen , ohne dass ein Netz vorhanden ist bzw. gerissen wie dort oder es Korallen gibt. Trotzdem habe ich viele Tage dort verbracht und mir auch ab und zu einen Sonnenbrand zugelegt.





Das war ein Abenteuer...
Mit unseren franzöischen Austauschpartnern sind einen Morgen losgegangen, um zu einem illegalen ( pschttt) ,, Teich'' ( ich weiß nicht, ob man das so nennen kann )zu gehen. Angekommen war es echt toll. Erst haben wir gepicknickt und danach sind wir baden gegangen. Ich muss sagen, dass es echt kalt war, aber es hat sich aufjedenfall gelohnt. Auf dem Rückweg bin ich blöderweise abgerutschtg und habe mir das Bein aufgeratscht, (war nicht umsonst illegal haha). Dennoch war es ein echt schönes Abenteuer.










Eine ganz andere Seite von La Reunion, aber wahrscheinlich die einzig wahre.
Auf dem ersten Bild war ich wandern und der Ausblick war einfach atemberaubend.
Es war eine tolle aber auch gefährliche Strecke, wobei ich teilweise schon ein bisschen Höhenangst bekommen hab, weil es nicht mal ein Geländer zum Abgrund gab.Dennoch hat es sich echt gelohnt .
Bei dem zweiten Bild war ich über den Wolken...
Es war echt ein tolles Gefühl so weit oben zu sein. Der Berg auf dem wir waren, war einer von den zwei Vulkanen von La Reunion. Leider hab ich es nicht nach ganz oben geschafft, da der Weg leider doch zu weit und meiner Meinung auch zu gefährlich war. Aber auch einmal über den Wolken zu stehen war einfach toll.






So ich hoffe ich konnte euch hiermit ein paar Einblicke von meinem Besuch auf La Reunion zeigen und kann einfach nur sagen, dass es sich voll und ganz gelohnt hat und ich die Insel immer wieder gerne beuschen würde. Wichtig zu sagen ist, dass das Leben bei einer Gastfamilie mir wahrscheinlich nochmal tiefere Einblicke in das dortige Leben gebracht hat. :)

Love Pia xoxo



Kommentare:

Wir freuen uns über jedes nette Kommentar so wie gut gemeinte, konstruktive Kritik :) Spam oder Beleidigungen sind jedoch nicht erwünscht.